Heute ist Wahltag. Deshalb CDU wählen!

Gehen sie bitte heute zur Wahl.

Wählen Sie mit Ihrer Erststimme Ihren CDU Kandidaten. In unserem Bezirksverband sind das Dr. Mathias Middelberg, André Berghegger, Albert Stegemann und Gitta Connemann.

Mit der Zweitstimme bestimmen Sie wer Bundeskanzler werden kann. Deshalb wählen Sie mit der Zweitstimme CDU, damit Angela Merkel Bundeskanzlerin bleibt und der Einfluß von rechten und linken Extremisten auf die deutsche Politik gering bleibt.

Fachkongress „Zukunft im Ländlichen Raum – Thema: Landwirtschaft“

Die CDU im Bezirksverband Osnabrück-Emsland sowie der CDU Landesverband Oldenburg im laden ein zum

Fachkongress „Zukunft im Ländlichen Raum – Thema: Landwirtschaft“ am
Samstag, den 20. Mai 2017, 9.30 – 13.15 Uhr auf dem Berentzen Hof, Ritterstr. 7, 49740 Haselünne.

Drei Viertel der Niedersachsen leben im Ländlichen Raum, in unserer Region ist der Anteil noch höher. Gleichzeitig steht der Ländliche Raum vor gewaltigen Herausforderungen – Abwanderung in die Städte, Umbau der verkehrlichen und digitalen Anbindung sowie der Bildungs- und Gesundheitsinfrastruktur. Vor besonderen Herausforderungen steht das Fundament des Ländlichen Raums – die Landwirtschaft.

Die landwirtschaftlichen Familienbetriebe machen unsere Region stark – wirtschaftlich wie gesellschaftlich. Gleichwohl nimmt der politische wie wirtschaftliche Druck auf die Landwirte zu – in einem Spannungsfeld zwischen Wirtschaftlichkeit und Anliegen wie Tierwohl, Umwelt- oder Gewässerschutz.

Wie soll es also weitergehen? Hierüber wollen wir gemeinsam als CDU Bezirksverband Osnabrück-Emsland und CDU Landesverband Oldenburg mit Ihnen und den hochkarätigen Referenten bei diesem Fachkongress sprechen.

Wir freuen uns auf Sie! Bitte melden Sie sich an, damit wir besser planen können.

Ihr Franz-Josef Holzenkamp, Landesvorsitzender, CDU Landesverband Oldenburg

Ihr Dr. Mathias Middelberg, Bezirksvorsitzender, CDU Bezirksverband Osnabrück-Emsland


Programm

9.30 Uhr Eröffnung

Dr. Mathias Middelberg, MdB
Vorsitzender CDU Bezirksverband Osnabrück-Emsland
Vorsitzender der CDU/CSU-Landesgruppe Niedersachsen im Deutschen Bundestag

Impuls: Gitta Connemann, MdB
stellv. Fraktionsvorsitzende CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Referat: „Wie kann Landwirtschaft morgen aussehen?“
Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium Dr. Hermann Onko Aeikens
Diskussion

10.45 Uhr kurze Pause

11.00 – 12. Uhr Fachforen

Forum: Milch
„Marktentwicklung – Entwicklungschancen und Absicherungsmöglichkeiten“

Eckhard Heuser, Hauptgeschäftsführer vom MIV Milchindustrie-Verband e.V.
Diskussion
Moderation: Albert Stegemann, MdB und Landwirt

Forum: Tierhaltung
„Tierhaltung 2020 – Was kommt auf die Landwirte zu?“

Johannes Röring, MdB, Präsident Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband
Diskussion
Moderation: Silvia Breher, Geschäftsführerin Kreislandvolkverband Vechta e.V.

12.00 Uhr kurze Pause

12.15 Uhr Abschlussdiskussion
Johannes Röring, MdB, Präsident Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband
Eckhard Heuser, Hauptgeschäftsführer vom MIV Milchindustrie-Verband e.V.
Franz-Josef Holzenkamp, MdB, Agrarpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Albert Stegemann, MdB
Dr. Mathias Middelberg, MdB
Moderation: Silvia Breher, Geschäftsführerin Kreislandvolkverband Vechta e.V.

13.00 Uhr Schlusswort
Franz-Josef Holzenkamp, MdB
Vorsitzender CDU Landesverband Oldenburg

Kaffee und Brötchen werden gereicht.

Veranstalter: CDU Bezirksverband Osnabrück-Emsland und CDU Landesverband Oldenburg
Organisation: CDU Bezirksverband Osnabrück-Emsland
Heger-Tor-Wall 23, 49078 Osnabrück, Telefon 0541 57 0 67, Fax 0541 9 57 999
E-Mail anmeldung@cdu-osnabrueck.de

Öffentliche Veranstaltung zur Außenpolitik

Wir laden ein:

Delegiertenversammlung zur Wahl der Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der Landeslisten für die Bundestags- und Landtagswahl, anschließend öffentliche Veranstaltung mit Jürgen Hardt MdB, außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Koordinator der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit
Anm.: Tel. 57067, E-Mail: anmeldung@cdu-osnabrueck.de
Amazonen-Werke, Am Amazonenwerk 9-13, Hasbergen

Bezirksdelegiertenversammlung 2017 03 15

Klausurtagung zum Thema Innere Sicherheit

 

Klausurtagung DSC_2023

Der CDU Bezirksvorstand Osnabrück-Emsland tagte erneut im Ludwig Windthorst Haus in Lingen unter großer Beteiligung.

 

 

 

Kklausurtagung 2016 DSC_2026

 

 

 

 

 

 

 

Von Links: Stellvertretender Bezirksvorsitzender Christian Calderone, MdL und, Bezirksvorsitzender Dr. Mathias Middelberg, MdB und.als Refernten waren eingeladen: Polizeidirektor Michael Maßmann, Leiter der Polizeiinspektion Osnabrück,  Angelika Jahns MdL, Vorsitzende des Arbeitskreises Inneres und Sport der CDU-Fraktion im niedersächsischen Landtag aus Wolfsburg, Ansgar Heveling MdB, Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages aus Krefeld und Stellvertretender Bezirksvorsitzender Reinhold Hilbers.

 

 

 

 

NOZ 13.6.2016 berichtete:

„CDU Osnabrück-Emsland fordert mehr Polizisten
Zahl der Einbrüche steigt

Von Marion Trimborn

Osnabrück. Die Zahl der Einbrüche in Niedersachsen steigt. Der CDU-Bezirksvorstand Osnabrück-Emsland fordert von der rot-grünen Landesregierung Gegenmaßnahmen. Die Polizei müsse mehr Beamte bekommen und besser ausgerüstet werden.

Der CDU-Bezirksvorstand Osnabrück-Emsland hat von der rot-grünen Landesregierung mehr Einsatz gegen die wachsende Zahl der Wohnungseinbrüche gefordert. „Ministerpräsident Weil muss diese zentrale Aufgabe jetzt zur Chefsache machen“, verlangte der Bezirksvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Mathias Middelberg am Sonntag nach der Jahresklausur des Bezirksvorstands in Lingen. Das Thema liege in der Verantwortung von SPD-Regierungschef Stephan Weil: „Wir messen ihn daran, ob es ihm gelingt, das rasante Wachstum bei den Einbrüchen endlich einzubremsen.“ Ein Einbruch in die eigenen vier Wände sei für viele Menschen ein traumatisches Ereignis.

Im bundesweiten Vergleich hinke Niedersachsen der Entwicklung hinterher. So sei die Zahl der Einbruchsdiebstähle im Jahr 2015 in Niedersachsen um 13 Prozent gestiegen, in Bayern aber um fast 9 Prozent zurückgegangen sei. SPD und Grüne müssten die Polizeiarbeit in Niedersachsen spürbar stärken. „Es braucht deutlich mehr Beamte und eine bessere Ausstattung der Polizei“, forderte Middelberg. Vorbild könne der Bund sein, der die Bundespolizei um 4000 neue Stellen aufstocke. Der CDU-Politiker forderte: „Da muss in Niedersachsen jetzt endlich auch etwas passieren.“

Aber auch der Bund müsse mehr tun. Middelberg forderte härtere Strafen bei bandenmäßigen Einbrüchen und Diebstählen. Generell müsse die Mindeststrafe sechs Monate betragen. Auch das Untersuchungshaftrecht müsse verschärft werden, so müsse sichergestellt sein, dass die Täter in einem späteren Verfahren tatsächlich zur Rechenschaft gezogen würden.

Zudem müsse die Polizei leichter auf sogenannte Verkehrsdaten zugreifen können. Dies müsse schon bei gewerbsmäßigem Diebstahl, und nicht erst bei Bandendiebstahl möglich sein.

Die innere Sicherheit und die Flüchtlingspolitik waren die Kernthemen der jährlichen Klausurtagung. In der Flüchtlingsfrage forderte der Bezirksvorstand, dass diejenigen, die nicht als Flüchtling anerkannt werden, zügig und zuverlässig das Land verlassen. „In Niedersachsen funktioniert das leider nur unzureichend“, stellte Middelberg fest."

CDU/CDA Tagung des Bezirksverbandes Osnabrück Emsland und der Niederländischen Christdemokraten in Bad Bentheimund der

Auf Einladung des Vorsitzenden des CDU Bezirksverbandes Osnabrück-Emsland  Mathias Middelberg, MdB kamen die deutschen und die niederländischen Christdemokraten zusammen, um über die Euregio und die Flüchtlingsfrage zu beraten. Die Grafschafter Nachrichten berichteten am 7.3.2016 wie folgt:

CDA CDU vom  5.3.16

 

Seiten: 1 2 3 4 ...14 nächste