Klausurtagung mit Prof. Dr. Oberreuter interessant und anregend

 Klausurtagung CDU Bezirksverband OSnabrück-Emsland 2008

Wie geht es weiter mit den Volksparteien? Welche Schwerpunkte muss Politik sehen angesichts der demographischen Entwicklung und des Wertewandels? Um diese Frage ging es bei einer Klausurtagung des vierzigköpfigen Bezirksverbandes Osnabrück-Emsland im Lingener Ludwig-Windthorst-Haus. Gesprächspartner war neben Ministerpräsident Christian Wulff der Politikwissenschaftler Dr. Heinrich Oberreuter von der Universität Passau, der gleichzeitig Direktor der politischen Akademie Tutzing am Starnberger See ist. Er gilt als Kenner der politischen Szene. Die CDU Osnabrück-Emsland, so der Vorsitzende Staatssekretär Dr. Hermann Kues, MdB, müsse authentisch bleiben. Kues: "Unser Anker ist und bleibt das christliche Menschenbild. Als Volkspartei müssen wir unterschiedliche Gruppen der Bevölkerung und Menschen zusammenführen."

Auf dem Foto v. l. : Reinhold Hilbers, MdL  aus Wietmarschen, Heinz Rolfes, MdL aus Lingen, Barbara Korte Terfehr, Leiterin des Ludwig-Windhorst-Hauses, Staatssekretär Dr. Hermann Kues, MdB aus Lingen, Prof. Dr. Heinrich Oberreuter aus Passau, Gitta Connemann, MdB aus Leer, Minister Bernd Busemann, MdL aus Dörpen, Anette Meyer zu Strohen,MdL aus Osnabrück, Bernd Carsten Hiebing, MdL aus Haren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.